Übersicht Speziale / Vermögen modern anlegen, heißt online investieren
  • Fidelity: Moderne Vermögensverwalter

Vermögen modern anlegen, heißt online investieren

In einer Welt, in der so gut wie alle Lebensbereiche digital werden, sollte gerade die Vermögensplanung nicht stiefmütterlich hinterherhinken. Es ist Zeit, Geld neu zu bewerten und auch seine Finanzen zeitgemäß aufzustellen.

Schon wieder ein neuer Trend? Ja, aber einer, der besonders weitreichend über die Zukunft entscheidet: Robo-Advisor haben sich gerade in den letzten Jahren als Ausführungsgehilfen bei der Vermögensverwaltung qualifiziert. Kein Zufall, dass aktuell mehr als 30 Anbieter auf dem deutschen Markt um Kunden buhlen. Was digitale Vermögensverwaltung attraktiver macht als analoge? Das liegt auf der Hand. Anleger profitieren vor allem von den günstigen Konditionen einer automatisierten und komfortablen Geldanlage. Was aber, wenn der Anleger dank Digitalisierung Kosten einspart und trotzdem in die Vorzüge langjähriger Erfahrung und Investmentexpertise ausgewiesener Profis kommt, die sein Portfolio managen?

Gute Argumente und dennoch: Egal wie modern die Welt auch ist, bei der Geldanlage sind die Deutschen immer noch altmodisch. Warum eigentlich? Wie selbstverständlich besitzt mittlerweile nahezu jeder ein Smartphone oder Tablet, kommuniziert und fotografiert damit digital, man bestellt online für den täglichen Bedarf und lässt sich per GPS den Weg weisen. Anders verhält es sich da bei der Vermögensplanung. Laut einer YouGov-Studie zum Thema „Wir Deutschen und das Geld“ betreiben zwar mittlerweile 80 % der Deutschen Online-Banking, aber bei der Geldanlage setzen noch immer mehr als 60 % auf die Klassiker Tagesgeldkonto und Sparbuch – obwohl sie wissen, dass ihr Geld hier quasi entgeltpflichtig parkt statt für sie arbeitet. Das zeigt vor allem eins: Geld ist Vertrauenssache. Und das gilt auch beim Investieren auf digitalem Weg.

Menschliche Expertise vs. Robo-Advisor

Algorithmen zu vertrauen, fällt uns Menschen offenbar schwer. Vor allem, wenn es die finanzielle Zukunft betrifft. Moderne Vermögensverwaltung setzt hier an und verbindet daher die Transparenz und Einfachheit einer digitalen Anlageplattform mit der aktiven Begleitung und Investmentexpertise von Spezialisten. Sie schafft Anlegern so einen komfortablen Einstieg in eine Online-Welt, in der man sich auf echte Werte verlassen kann.

Ein neues Konzept digitaler Geldanlage

Bei Fidelity Wealth Expert finden Anleger genau das. Der erfahrene Vermögensverwalter Fidelity hat mit seinem aktiven Vermögensmanagement und einer einfachen digitalen Plattform das Beste aus zwei Welten vereint. Dabei setzt Fidelity nicht nur auf die eigene Expertise, sondern geht noch einen Schritt weiter. Bei Fidelity Wealth Expert haben Anleger Zugang zu einem weltweiten Netzwerk unabhängiger Investmentexperten*. Das heißt: Wenn sich ein Anlageexperte als Kenner seiner Anlageklasse, Region oder seines Sektors bewährt hat, wählt die Kapitalverwaltungsgesellschaft den am besten geeigneten Anlageexperten aus. Unabhängig davon, ob er zu Fidelity gehört oder zu anderen Investmenthäusern. Diese Kooperation eröffnet Kunden von Fidelity Wealth Expert Zugang zu einer Top-Liga internationaler Anlageprofis und exklusiver Anlagelösungen, die sonst nur Organisationen oder Institutionen erhalten.

Volle Transparenz – vor allem bei den Kosten

Professionelles, aktives Top-Management und smarte Technik klingt teuer? Ist es aber nicht. Mit einer pauschalen Gebühr für die Vermögensverwaltung von 0,55 % pro Jahr inklusive Mehrwertsteuer und durchschnittlich 0,67 % Fondskosten inklusive Mehrwertsteuer ist diese Lösung vergleichbar mit dem Robo-Advisor-Wettbewerb, teilweise sogar günstiger. In der Pauschale für die Vermögensverwaltung sind viele Leistungen inklusive. Das heißt konkret für Kunden von Fidelity Wealth Expert:

  • Keine zusätzlichen Einstiegs- oder Ausstiegskosten
  • Keine zusätzlichen Depotkosten
  • Keine zusätzlichen Transaktionskosten aus Käufen, Verkäufen und Umschichtungen
  • Keine Performancekosten
  • Keine Provision

Und das Beste: Ein Investment ist schon ab 5.000 Euro möglich und Sparpläne starten ab einer Sparrate von 100 Euro monatlich.

Günstig Investieren. Das Gebührenmodell von Fidelity Wealth Expert.

Zeit für eine moderne Geldanlage

Wie Anleger mit Fidelity Wealth Expert starten? Einfach online – in nur ca. 20 Minuten. In wenigen zielgerichteten Schritten können Interessenten kostenfrei eine erste persönliche Anlageempfehlung sowie einen persönlichen Portfolio-Vorschlag ermitteln. Wenn der Anleger mit der Anlagestrategie zufrieden ist, eröffnet er ein Fidelity Wealth Expert-Depot und anschließend verwalten Spezialisten von Fidelity Wealth Expert die Geldanlage mit Hilfe eines globalen Expertennetzwerkes*, das weltweit nach den besten Anlagemöglichkeiten sucht.

Jetzt eine persönliche Anlageempfehlung erstellen.

* Die FIL Fondsbank nutzt für Fidelity Wealth Expert die Fonds-Expertise unserer Kapitalverwaltungsgesellschaft FIL Fund Management (Ireland) Limited und die Portfoliomanagement-Expertise der FIL Investments International Limited.

Risikohinweise: Die Vermögensanlage in Kapitalmärkte ist mit Risiken verbunden. Der Wert Ihrer Vermögensanlage kann fallen oder steigen. Es kann zum Verlust des eingesetzten Vermögens kommen. Bitte beachten Sie hierzu die Risikohinweise auf unserer Website unter https://wealthexpert.fidelity.de/risikohinweise. Herausgeber: FIL Fondsbank GmbH, Kastanienhöhe 1, 61476 Kronberg im Taunus, Tel. 069/77060-220, https://wealthexpert.fidelity.de. Stand: August 2019, WEK00092

Kapital jenseits von Robo-Advisors einfach online anlegen

Werden Robo-Advisors von ihrem eigenen Erfolg überholt oder könnten hybride Systeme sie bald überholen? Die nächste Entwicklungsstufe kombiniert das Beste aus zwei Welten und führt Mensch und Maschine für eine moderne Geldanlage zusammen.

Groß angelegt – Aktien- und Anleihenfonds

Haben Sie bei Ihrer Geldanlage schon mal über einen Strategiewechsel nachgedacht? Es lohnt sich. Denn gerade auf dem komplexen Finanzmarkt mit seinen sensiblen Wirkmechanismen schadet es nicht, größer zu denken.

2019-10-17T10:46:40+02:00